Die Nordmanntanne

Abies nordmanniana - jeder will sie haben!

Abies nordmanniana "Nordmanntanne"
- jeder will sie haben!


Sie hat eine gute Figur, sie ist pflegeleicht und nicht stachelig, ihr Austriebsverhalten ist geradezu ideal. Bei der Nordmanntanne geraten nicht nur Baumzüchter ins Schwärmen. Nicht umsonst ist diese Tannenart in den vergangenen Jahren hier zu Lande zum beliebtesten Weihnachtsbaum geworden.  

           

Bild: Kleine Sämlinge bzw. verschulte verkaufsfähige Nordmanntannen für den wurzelnackten Versand. Abies nordmanniana HK Waldfee

Abies nordmanniana "Waldfee"


Speziell für den Süddeutschen Bereich züchten wir 3-4 jahrige Nordmanntannen. Die Herkunft Waldfee zeichnet sich duch ihre Tolleranz bei höheren pH-Werten aus. Das Nadelkleid hellt nicht auf und bleibt beständig grün.

           

 

Weitere Herkünfte und Wuchsformen zur Nordmanntanne


Ambrolauri

Region: Nordkaukasus, Russland Meter über NN 1150-1400 m Klima Maritim
Austrieb: mittel
Habitus: sehr breit und kräftig
Nadellänge: sehr lang
Fülle: sehr gut
Herkunft: für den Gebrauch in Kulturen für grosse und kräftige Bäume. Wachsen langsam am Anfang und sind sehr breit. Geringe Möglichkeit zur Entnahme kleiner Sortimente, deshalb ist ein größerer Pflanzabstand notwendig. Schwächere Ausbeute und deshalb spätere Ausbeute der Investition. Hohe Gefahr der Frostschäden. Bestens geeignet für die Schmuckgrünproduktion.


Apsheonsk  Waldfee und Swetlana

Region: Nordkaukasu, Russland Meter über NN 800-1100 m
Klima: Subkontinentales (bis Kontinentales)
Austrieb: spät
Habitus: schmal bis mittelbreit
Nadellänge: lang
Fülle: gering
Beste Herkunft für klimatisch problematische Gebiete. Sehr widerstandsfähig gegen Frost.


Borshomi


Region: Kleiner Kaukasus, Zentralgeorgien, Meter über NN 800 - 1400m

Klima: Martitim bis Kontinental
Austrieb: wenig später als Ambrolauri
Habitus: mittelbreit
Nadellänge: sehr lang
Fülle: sehr gut, Knospenausfälle nach tiefen Temperaturen sind geringer als bei Ambrolauri

Schneller Start nach Pflanzung und deutlich bessere Form. Die Anzahl an Prima-Qualität und genereller Ausnutzung ist besser als bei Ambrolauri. Benadelung dunkelgrün, lang und buschig.


Weitere Herkünfte

Tlugi, Nikkortsminda , Tschemtschugi, Bakuriana
Weitere Herkünfte auf Anfrage


 

Wir beraten Sie gerne!

Anschrift

Baumschule Priebe

Harald Priebe

Kettenburg 6

27374 Visselhövede

 

Kontakt

Telefon: +49 4262 9196-0+49 4262 9196-0

Telefax: +49 4262 9196-29

Email: info@baumschule-priebe.de

 

 

Pflichtangaben

Druckversion Druckversion | Sitemap
2019©Baumschule Priebe

Anrufen

E-Mail

Anfahrt